Der Blick nach vorne – ein kurzer, persönlicher Erlebnisbericht

Von Anne am 02.08.2021

DAS Thema des letzten Jahres: die Corona Pandemie und ihre Auswirkungen auf unsere Gesellschaft als Ganzes und auf individuelle Schicksale. Besonders Kunstschaffende haben die Lockdowns lange und hart getroffen: Konzerthäuser blieben geschlossen, Hygienekonzepte wurden entwickelt, Klagen eingereicht und abgewiesen. Häufig wuchsen Unsicherheit, Frustration und finanzielle Anspannung. Onlinekonzerte substituierten das Live-Erlebnis oftmals nur unzulänglich. Was nun bleibt ist der Blick nach vorne. Ein kurzer, persönlicher Erlebnisbericht.

Zu Beginn nahm ich es nicht ernst, als sich ein Kollege im Februar 2020 in meinem Beisein sorgte, ob er statt der Bahn lieber das Auto nehmen sollte, um sich vor Ansteckung zu schützen. Ich hielt mich zu diesem Zeitpunkt in Salzburg auf, hatte gerade begonnen, Bachs h-Moll Partita zu lernen und war der festen Überzeugung, dass sich spätestens nach Ostern alles wieder beruhigt hätte. Manchmal liegt man eben so richtig daneben.

Fast eineinhalb Jahre, mehrere Lockdowns und manche Grundrechtseinschränkungen später bin ich als Risikogruppe II vollständig geimpft und beginne mich auftrittstechnisch neu zu orientieren. Das erste Mal wieder vor Menschen auf der Bühne stand ich für meinen Abschluss im Solitär des Mozarteum Salzburg.

Eine bisher unbekannte Unsicherheit beschlich mich die Tage vor diesem Auftritt – würde ich mich auf der Bühne zurecht finden? Würden mich die Zuhörenden gar ablenken? Ich war sie ja gar nicht mehr gewöhnt! Vielen Kolleg:Innen, mit denen ich mich in der Zeit austauschte, ging es ähnlich. Das „Bühnengefühl“, von der eine Sängerin in diesem Zusammenhang sprach, ist ein einzigartiges. Es lässt sich nicht künstlich herstellen, oder online trainieren. Zum Glück stellten sich bei mir Vertrautheit und Freude auf der Bühne recht schnell wieder ein.

Emotional berührt und persönlich angesporchen zu werden sind Grundbedürfnisse von uns allen. Musikalische Aufführungen können uns diese Erfahrungen geben. Ich bin dankbar, die Verbindung zum Publikum nach so langer Zeit wieder von der Bühne aus aufnehmen zu können.

© 2005 - 2021 Anne Greuner
arrow-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram